Im Alter nicht alleine sein


Foto: Dagmar Oetken
Foto: Dagmar Oetken

Haustiere wecken Lebensfreude, vermitteln das Gefühl gebraucht zu werden und nehmen das Gefühl der Einsamkeit. Sie geben dem Tag eine Struktur und bringen Abwechslung und Gesprächsstoff in den Alltag.

 

Aber was ist, wenn die kleine Rente nicht mehr für das Futter reicht? Was ist, wenn der kleine Liebling nicht mehr artgerecht versorgt werden kann, weil man sich den Tierarztbesuch und die nötigen Medikamente nicht mehr leisten kann.

 

Ist die Abgabe in ein Tierheim der einzige Ausweg? Nein, so weit darf es nicht kommen.

Wir helfen Senioren aus dem Rhein-Erft-Kreis ihre vierbeinigen Weggefährten artgerecht zu versorgen.

 

Sie haben keine Möglichkeiten zu uns zu kommen und das Futter selbst abzuholen?

Auch dieses Problem werden wir gemeinsam lösen.

 

Sprechen Sie uns an : 0152 51 08 27 65

Wenn Sie uns nicht persönlich am Apparat haben hinterlassen Sie bitte eine Nachricht auf unserer Mailbox - wir rufen schnellstmöglich zurück.