Marsi

012-130-034

Tiertafel-Schützling Marsi

geboren 2010 als russische Straßenhündin

 

Seit 2014 lebt sie gemeinsam mit einem Katzenmädchen bei ihrem jetzigen Frauchen.

 

Frauchen sagt: "Ich bin behindert und du bist behindert - gemeinsam packen wir es!"

 

Hautprobleme

Juckreiz, offene Stellen und trockene Haut

 

 


Marsi, russische Straßenhündin

Die dreibeinige, ehemalige Straßenhündin mit dem fröhlichen Naturell und dem wunderschönen Lächeln ist erst seit Anfang 2016 Kundin der Tiertafel.

Die fast 6 jährige Hündin hat immer wieder mit Juckreiz und offenen Leckstellen zu kämpfen.


Am Montag, 06.Juni wird Marsi wieder dem TA vorgestellt, denn trotz Fütterung mit Rinti sensible Ross Pur, Kat.I, hört der Juckreiz nicht auf.

Sarcoptes-Milben

Wir haben Marsi zum TA unseres Vertrauens geschickt. Dort wurde sie zunächst auf Sarcoptes-Milben untersucht. Glücklicherweise hat sich dieser  Verdacht nicht bestätigt.

 

 


Hilfe für Marsi

Marsi benötigt ein getreide-freies Futter und weitere tierärztliche Untersuchungen.

 

Wer uns und ihr helfen möchte, gibt bei der Überweisung bitte Marsis Kennnummer an.

getreidefreies Nassfutter

Bevor wir nun weitere teure Untersuchungen machen lassen, erhoffen wir uns Besserung durch eine konsequente Fütterung mit einem hochwertigen, getreidefreien Futter.

 

Marsi frisst ausschließlich Nassfutter.


Patin gefunden

Wir freuen uns riesig, dass Marsi nun (03.06.2016) eine  Patin gefunden hat, die sie ab sofort mit 30,00 Euro monatlich unterstützen wird. Herzlichen Dank.


06.06.2016:  Mit Marsi beim Tierarzt: Da Frauchen keine Möglichkeit hat mit Marsi zum TA zu kommen, habe ich sie heute begleitet. Marsi wurde gründlich untersucht. Dabei konnte ich die kahlen Hautstellen unter ihrem Bauch und unterm Schwanz erstmalig richtig sehen. Auch die Ohren sind innen trocken und verkrustet. Alles spricht für eine Allergie, doch auf was reagiert Marsi allergisch?

Zunächst bekommt Marsi nun Apoquell, damit der Juckreiz aufhört und sich die Haut wieder beruhigt. Es ist möglich das Apoquell dauerhaft zu nehmen. Die Kosten liegen etwa bei 30 Euro im Monat. Diese wären durch die Patin abgedeckt.

Der TA riet jedoch dazu wenn sich alles wieder beruhigt hat eine Ausschlußdiät zu versuchen. Aus Kostengründen empfahl er uns zunächst Trockenfutter Strauß und Kartoffel.

11.06.2016: Das Apoquel zeigt bei Marsi eine gute Wirkung. Sie ist wieder relaxed und versucht nicht mehr  ständig sich zu kratzen. Ihre Haut sieht wieder besser aus.

 

Heute haben wir bei Jakob Cara vom Aras Frischdienst einen Sack Dog 7 Balance Hypoallergenic Strauß & Kartoffel für Marsi gekauft.

 

Nun wollen wir hoffen, dass Marsi das Futter mag und gut verträgt.Wie schön wäre es, wenn der Juckreiz auch nach dem Absetzen des Apoquels nicht mehr wiederkehren würde.

30.07.2016:  Leider ist Marsi nicht bereit nur Trockenfutter zu fressen. Daher hat Frauchen Nassfutter im Supermarkt gekauft und untergemischt. Dieses Futter war jedoch nicht getreidefrei. Vielleicht ist das der Grund warum sich Marsi wieder juckt. Gestern gab es erst einmal wieder eine Ration Apoquel und außerdem aus unserer Tiertafel getreidefreies Nassfutter von Terra Canis (Wild minis).

Mal abwarten ob Marsi es so mag und wie ihr Körper darauf reagiert.

27.09.2016: Heute hat Physiotherapeutin Tina einen Hausbesuch bei Marsi gemacht

19.05.2017: Alle 14 Tage bekommt Marsi und ihre Katzenfreundin Monja Futter ins Haus gebracht. Obwohl sie getreiedefrei ernährt wird, geht es bislang nicht ohne das Apoquel. Aber in dieser Kombination hat die Hündin ein schönes weiches Fell und keinen Juckreiz.