Fotos: Oliver Tripp und Dagmar Oetken

Ghina - 012-130-004 - hat eine Patin

 

Tier Mischlingshündin Ghina  012-130-004
Alter 07.10.2001
Gesundheitliche Probleme Herz, Leber, Knie, Arthrose, erhöhte Harnsäure
Regelmäßige Medikamente Herzmedikament Vasotop P 0,625 mg; 1 Tablette pro Tag, außerdem für die Arthrose Schmerzmittel Metacam 1mg und Canicox HD, zur Unterstützung der Leberfunktion Caniconcept L-Carnitin
   
Monatliche Kosten Metacam 12,30 Euro;  Cani Concept L-Carnitin 20% – 16,00 Euro; Vasotop P 0,625 – 18,00 Euro
Status der Halter Rentnerin
Nutzer der Tiertafel seit: 2009
Kunden-Nr. 012-038
Weitere Tiere im Haushalt Ja,  Yorkshire – Mischlingshündin Shila
Paten gefunden  ja

Ghina leidet unter beidseitiger Patellaluxation. Dies ist eine angeborene Fehlbildung des Kniegelenks. Dadurch springt die Kniescheibe immer wieder heraus. Durch die jahrelange Überbelastung hat Ghina jetzt massive arthrotische Veränderungen in beiden Schultergelenken. Sie bekommt dafür tgl. Metacam 1mg und zusätzlich noch Canicox HD.

Ghina kommt regelmäßig zur Physiotherapie in unsere Ausgabestelle.

Außerdem bekommt Ghina gegen ihre Herzschwäche Vasotop und zur Unterstützung der Leberfunktion Cani Concept L-Carnitin.

06.07.2013: Da Ghina gesundheitlich abbaut, hat die Halterin eine Blutuntersuchung machen lassen.  Ghina hat deutlich erhöhte Harnsäure-Werte und sollte deshalb kein Trockenfutter, sondern ausschließlich Nierendiätfutter (nass) bekommen. (gerne Animonda Integra Protect Niere, siehe Amazon-Wunschzettel)

Ghinas Frauchen würde sich sehr freuen, wenn es einen netten Menschen geben würde, der eines dieser Medikamente dauerhaft übernehmen würde. Es würde die Halterin schon sehr entlasten.

Wenn Sie Ghina helfen möchten und ihre Halterin entlasten möchten, dann freuen wir uns über Ihre Spende für Ghina unter der Kennummer

Ghina 012-130-004

16.10.2014 ein Glückstag für Ghina und Frauchen. Soeben hat sich ein netter Mensch gefunden, der bereit ist Ghinas Vasotop monatlich zu sponsern. Wie toll.

Da Ghina aufgrund ihrer Nierenerkrankung nur Nierendiät-Nassfutter fressen sollte, erhält sie bei uns Vollversorgung. Auch dafür hat sich eine liebe Spenderin gefunden.

Wir freuen uns sehr für Ghina und Frauchen.

07.11.2014: Alles gut bei Ghina

31.01.2015: Aufregung um Ghina

06.01.2016: Zahn-OP gut überstanden! Zwischen Weihnachten und Neujahr musste Ghina mal wieder eine Zahnsanierung über sich ergehen lassen.

Immerhin ein Eingriff in Vollnarkose, die man dem alten, herzkranken Mädchen nicht gerne zumutet. Aber es blieb keine andere Wahl. 8! Zähne mussten raus.

Wir haben zwischenzeitlich erfahren, dass Ghina alles gut überstanden hat. Wie schön. Der TA hat sie nun komplett untersucht und ist altersmäßig mit ihren Werten zufrieden.

15.01.2016: Ghinas Frauchen berichtet, dass Ghina immer wieder mit den Hinterläufen einknickt und umfällt. Der TA ihres Vertrauens sagt es sei ein Altersproblem.

Am 29.01. wird Ghina unserer Tierheilpraktikerin vorgestellt. Vielleicht kann sie dem alten Mädchen das alt werden etwas erleichtern.

10.06.2106: Sorge um Ghina

25.06.2016: Ghina geht es besser

17.09.2016:

Totgesagte leben länger.....

Es ist so schön, die kleine Ghina zu sehen. Gemeinsam haben wir vor Monaten in der Ausgabestelle um sie geweint und gedacht ihr Weg sei nun zu Ende. (klickt hier)

 

Aber unsere ehemalige Physiotherapeutin Anita und ihr Frauchen haben nicht aufgegeben und um Ghina gekämpft.

 

Sie haben gewonnen, denn Ghina ist wieder richtig fit, auch wenn sie gerne in Frauchens Rollstuhl mit auf große Fahrt geht.


19.05.2017:  Frauchen hat uns neue Fotos von der kleinen Ghina geschickt. Erstaunlich, wie sich das alte Mädchen hält. Wir freuen uns sehr.


22.10.2017: Ghina geht es ganz gut. Je nach Wetterlage bringt Frauchen Ghina nicht immer mit in die Tiertafel. Aber beim nächsten Besuch denken wir mal wieder an ein neues Foto.