· 

„Katzenkasse“ – die Fünfte

Katzenkasse, Foto: Plück
Katzenkasse, Foto: Plück

Diesmal hat das tierische Spendenglas seine Vorgänger nochmals sensationell übertroffen!!! Die Tiertafel durfte sich über den bisherigen Rekordbetrag von 440, 97 € freuen! Unsere Marion hat wie immer den diesmal besonders prall gefüllten Glasbaustein in Empfang genommen und mit mittlerweile geübtem Geschick - und der ihr eigenen großen Geduld ;-) - die insgesamt 45 Scheine und 521 Münzen in 49 Minuten herausgefischt. So kann die originelle Katzenkasse nachhaltig erhalten und erneut verwendet werden.

 

Die „Katzenkasse“ von der Glaserei Goscinski, in Pulheim-Stommeln ist eine sehr schöne Variante zur „Kaffeekasse“, stilvoll gemäß des Glasereibetriebes in einem als Spendendose umgebauten Glasbaustein. Immer, wenn kleinere Arbeiten für Kunden im Betrieb anfallen, wird von Georg und Ilona Degener seit Juli 2018 meist nur um eine Spende in die „Katzenkasse“ für unsere Tiertafel RheinErft gebeten. Da Inhaber Georg Degener und seine Frau Ilona seinerzeit von unserer Arbeit so begeistert waren, geht der Inhalt nun schon seit Juli 2018 dauerhaft an unsere Tiertafel! Wir bedanken uns auch heute ganz herzlich und haben uns wieder riesig über diese Spende gefreut!

 

Dieses Mal wird der Spendenbetrag in Absprache mit dem Ehepaar Degener für die Weiterbehandlung und Operation von  Rüde „Wulff“ eingesetzt. Wulff, der nach einem Spaziergang plötzlich humpelte, wurde bereits von zwei Tierärzten umfassend untersucht. Am Montag wird er mit der Verdachtsdiagnose Spinalkanalstenose und alter Kreuzbandriss in einer Tierklinik vorgestellt.

 

Fotos und Text Marion Plück


Kommentar schreiben

Kommentare: 0