· 

Medusa musste erlöst werden

Medusa, Foto vom Halter
Medusa, Foto vom Halter

Weil wir Medusas Herrchen bei der letzten Futterausgabe vermisst haben, haben wir heute mal nachgefragt wie es der Hündin geht. Doch mit dieser traurigen Nachricht haben wir nicht gerechnet. Medusa lebt nicht mehr. Sie musste am 30.10. erlöst werden.

Am 30.August war sie am Kreutzband und einer Umfangsvermehrung am Hals operiert worden. Zunächst schien alles gut, aber der Befund aus der Pathologie war niederschmetternd. Die Umfangsvermehrung stellte sich als hochgradig aggressiver Krebs heraus und so standen ihre Chancen nicht gut. Leider ist die Cane Corsohündin seit der Operation nicht mehr richtig auf die Beine gekommen.  Der Krebs streute schnell und unaufhaltsam und so gab es für Herrchen nur noch einen letzten Liebesbeweis.

 

Wie traurig, dass wir der erst sechsjährigen Hündin nicht wirklich helfen konnten.

 

Auf dem linken Foto war Medusa noch fit.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0