· 

So viele traurige Nachrichten

Lisa, Foto: Oetken
Lisa, Foto: Oetken
Panda, Foto vom Halter
Panda, Foto vom Halter
Felix, Foto: Oetken
Felix, Foto: Oetken

Das Jahr ist erst wenige Tage alt, aber die schlechten Nachrichten reichen bereits für ein ganzes Jahr!

Anfang Dezember haben wir noch glücklich berichtet, dass Lisa ihre OP gut überstanden hat. Gestern erfuhren wir von einem anderen Kunden, dass die elfjährige Hündin Anfang Januar eingeschläfert werden musste, da der Krebs leider doch schon  gestreut hat.

Auch vom Tod der elfjährigen Setterhündin Alpha haben wir erfahren.

Kater Panda, der im Juli 2015 an einem sehr komplizierten Bruch am linken Hinterlauf operiert wurde, ist im Dezember erlöst worden. Er hatte Leukämie.

Kater Mausi ist bedrohlich übergewichtig. Ob nur das seltsame Fütterverhalten seines Herrchens daran schuld ist, oder der Kater vielleicht sehr krank ist muss in der nächsten Woche ein Tierarzt dringend prüfen. Wir rechnen bei ihm mit schlimmen Nachrichten.

Kater Felix fieberte gestern hoch. Das kranke Frauchen konnte mit ihm nicht zum TA und so sind Werner und Marion notfallmäßig mit ihm zum TA gefahren. Wahrscheinlich hätte der Kater die Nacht sonst nicht überlebt. Heute geht es ihm schon etwas besser, aber er muss weiter behandelt werden. Auch seine beiden Katzenkumpels husten. Hier kommt wahrscheinlich auch noch einiges auf uns zu. Hut ab vor dem Einsatz von Werner und Marion, der gestern und heute weit über die Tiertafel-Arbeit hinausging!

 

Ganz ehrlich, nicht alles können wir emotional in der Tiertafel lassen. Einiges nehmen wir gedanklich mit nach Hause und in den Schlaf und leider haben wir nicht für alles eine Lösung. Wir können leider nicht die Welt retten, auch wenn wir es gerne würden. Manches übersteigt einfach unsere Tiertafel-Arbeit!


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Dominique (Samstag, 11 Januar 2020 21:00)

    Ihr lieben, das sind wirklich keine guten Nachrichten. Ich drücke euch und schicke euch ganz viel Kraft.
    Auch wenn ihr natürlich nicht die Welt retten könnt, macht ihr einen hervorragenden Job! Euer Einsatz ist wirklich bemerkenswert. Und auch wenn ihr nicht jeder Fellnase helfen könnt, gibt es auch ganz ganz viele, denen ihr geholfen habt. Bei so vielen schlechten Nachrichten kann man das mal aus den Augen verlieren.
    Ich bin sehr froh euch getroffden und kennengelernt zu haben. Ihr seid tolle Menschen und ich werde auch weiterhin helfen wo ich nur kann.
    LG
    Dominique

  • #2

    Dagmar von der Tiertafel RheinErft e.V. (Samstag, 11 Januar 2020 22:02)

    Liebe Dominique,
    danke für deine lieben, aufmunternden Worte.
    Ja, Du hast völlig Recht, wir konnten schon so vielen Tieren helfen. Und das ist ein gutes Gefühl. Möglich ist das aber auch nur, weil wir so tolle Spender an unserer Seite haben.Ohne Euch wäre all das nicht möglich! Vielen Dank dafür.