· 

Sorgen um einige Tiertafel-Schützlinge

Lara, Foto: Oetken
Lara, Foto: Oetken
Amy, Foto vom Halter
Amy, Foto vom Halter
Hündin Sammy, verst. 15.10.2019, Foto vom Halter
Hündin Sammy, verst. 15.10.2019, Foto vom Halter

Zurzeit bereiten uns gleich mehrere Tiertafel-Schützlinge große Sorgen.

Der kleine, erst 10 jährige Chihuahua Illuminati hat ein stark vergrößertes Herz, das auf seine Bronchien drückt. Er hustet unaufhörlich. Blutdrucksenker, Herzmittel und Entwässerungstabletten haben leider noch nicht die gewüschte Besserung gebracht.

Doggenmix Socke schwächelt seit März. Nun ergab der Bluttest, dass er an drei Mittelmeerkrankheiten leidet. Wie seine weitere Behandlung genau aussehen muss, wird derzeit noch geklärt.

Hündin Amy macht ebenfalls große Sorgen. Zuerst glaubte man an einen Infekt mit Husten und Fieber. Leider brachte die Behandlung mit verschiedenen Antibiotika immer nur kurzen Erfolg. Das Fieber kam ständig wieder zurück. Ein Röntgenbild brachte keinen Befund, jedoch sind ihre Blutwerte so schlecht, dass die TÄ einen Tumor befürchtet, aber wo?

Die liebe Hündin Lara muss baldmöglichst operiert werden. Ihre Lymphknoten sind stark vergrößert.

Wir drücken allen SorgenFellchen ganz fest die Daumen und hoffen auf eine baldige Besserung. Natürlich helfen wir den Haltern so gut es geht mit Zuschüssen zu den sehr hohen Tierarztkosten.

 

Traurig sind wir, weil Hündin Sammy am 15.Oktober eingeschläfert werden musste. Für sie gab es leider keine Hoffnung mehr. Ihre Familie wird die tolle Hündin stets im Herzen tragen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Corina Röhrich (Montag, 28 Oktober 2019 12:35)

    Wurden die Hunde mit dem Husten auf Lungenwürmer und Herzwürmer hin untersucht und spezielle Wurmkur gegeben. Die Wurmkur unterscheidet sich von dem Mittel für Darmparasiten.

  • #2

    Tiertafel RheinErft e.V. (Montag, 28 Oktober 2019 13:21)

    Hallo Frau Röhrich,
    beide Hunde sind bei unterschiedlichen Tierärzten in Behandlung. Ihre Frage/Anregung leiten wir gerne an die Halter weiter. Wir können sie leider nicht beantworten, da wir keine Untersuchungsergebnisse vorliegen haben und diese in der Regel auch nicht bekommen.