· 

5 NotFellchen und Freude über Futterspenden

Foto vom Halter
Foto vom Halter
Die Mädels aus Gierath, Foto: Oetken
Die Mädels aus Gierath, Foto: Oetken
Foto: Oetken
Foto: Oetken
Ein treuer Spender, der ungenannt bleiben möchte, Foto: Oetken
Ein treuer Spender, der ungenannt bleiben möchte, Foto: Oetken

Die Katzen Shayenne und Haly müssen dringend kastriert werden. Prima, dass wir  über den Katzenschutzbund Köln unseren Kunden eine sehr günstige Möglichkeit anbieten können.

Die 15 jährige Mischlingshündin Tessi hat ein Magen-Darmproblem und musste in der vergangenen Woche wiederholt zum TA. Nun hoffen wir, dass der Appetit wiederkehrt und sie bald wieder ganz fit ist.

Kater Jojo hat vermutlich Milben im Ohr, Katze Lilly leidet unter ständigem Juckreiz. Kater Micky war vor 14 Tagen wegen einer Zahnfleischentzündung beim TA und nun steht eine Zahnsanierung an. Die Kosten dazu müssen noch erfragt werden. Aber das größte Sorgenkind der Woche ist sicherlich die 10 jährige Yorkihündin Daisy, die mehrere Umfangs-vermehrungen am Bauch hat. Eine Op ist dringend nötig und teuer (ca 250,00€)*.  Frauchen kann dies mit ihrer geringen Rente nicht alleine schaffen.  Wir haben allen Schützlingen und ihren Haltern unsere Unterstützung zugesagt und drücken die Daumen, dass alle Vierbeiner bald wieder fit sind.


Wie Ihr wisst, machen wir uns derzeit große Gedanken, ob wir ausreichend Futter für alle Schützlinge für die letzte Futterausgabe am 05. Juli haben. Schließlich sollen alle Schützlinge während unserer Umzugspause bis zum 02. August gut versorgt sein. Deswegen haben wir uns heute ganz besonders über die tollen Spenden gefreut.  Herr F. war durch den Bericht im Kölner Stadt-Anzeiger auf uns aufmerksam geworden. Die Mädels aus Gierath haben uns über Facebook entdeckt und im Freundeskreis für uns gesammelt. Auch sie haben gezielt für uns eingekauft und versprochen wieder-zukommen. Und eine weitere tolle Spende kam von einem treuen Spender, der ungenannt bleiben möchte.

Allen danken wir von Herzen, sie haben viel dazu beigetragen, dass bei der nächsten Futterausgabe kein Napf leer bleiben wird.


* Update 08.06.2019: Wie toll ist das denn - es hat sich ein lieber Mensch gemeldet, der bereit ist die veranschlagten 250,00€ für Daisys OP zu übernehmen. Wir sind sehr gerührt und finden das großartig.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0