· 

Beinahe Land unter

Beinahe Land unter am 01.06.2018, Foto: Oetken
Beinahe Land unter am 01.06.2018, Foto: Oetken
Beinahe Land unter am 01.06.2018, Foto: Oetken
Beinahe Land unter am 01.06.2018, Foto: Oetken
Aufatmen, Foto: Oetken
Aufatmen, Foto: Oetken

Am vergangenen Freitag stand uns das Wasser zwar nicht bis zum Hals, aber immerhin bis kurz vor unserer Eingangstür. Der permanente starke Regen der vergangenen Tage hatte seine unübersehbaren Spuren hinterlassen und auch am Freitagnachmittag regnete es kräftig. Aus dem Abflussrohr von der großen Terrasse über unserer Ausgabestelle floss unaufhörlich neues Wasser direkt in den See vor unserer Tür. Uns wurde angst und bange.  Aber zunächst waren alle Hilferufe umsonst, niemand fühlte sich zuständig und kein Hausmeister war in Sicht.

 

Schließlich packten zwei unserer Kunden beherzt zu, öffneten den Gullideckel und reinigten ihn von Laub und anderem Unrat. Innerhalb kürzester Zeit konnte das angestaute Wasser wieder abfließen und wir entspannt aufatmen. Großartig, wir waren richtig erleichtert und danken sehr für diesen Einsatz.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0