Mit Waffelbackaktion Spendenziel erreicht

Mirijam und Hilde, Foto: Härtel
Mirijam und Hilde, Foto: Härtel
Schichtwechsel: Lukas und Vanessa, Foto: Cremer
Schichtwechsel: Lukas und Vanessa, Foto: Cremer
Collage: Oetken
Collage: Oetken

Herzlichen Dank für die Erlaubnis der Eltern, ihren kleinen Sonnenschein beim Verzehr unserer Waffeln in unserem Blog zeigen zu dürfen.

Am Samstag, 23.09. 2017 standen unsere Mädels Hilde und Mirijam und später Hildes Sohn Lukas mit Freundin Vanessa ab 10 Uhr im Fressnapf Klinger im Erft Karree,  Kerpen-Sindorf und haben für Mileys Hüft-OP Waffeln gebacken.

 

Wie man sieht hatten alle ganz viel Spaß und freuten sich darüber, dass die Aktion richtig gut angenommen wurde. Hilde berichtete, dass sie viele gute Gespräche geführt haben. Viele Kunden zeigten sich gerührt. Einige haben auch ohne Waffel gespendet, andere haben die Chance genutzt, für den Kaffeetisch ein ganzes Tablett Waffeln mitzunehmen. Um 17.45 Uhr wurde die letzte Waffel von insgesamt 10 Kilo Waffelteig gebacken. Eine grandiose Aktion, die 251,93€  für Mileys Hüfte einbrachte!

 

Unser Dank geht an alle Kunden, denen die Waffeln hoffentlich lecker geschmeckt haben, und an Fressnapf Klinger mit Herrn Krumbein und seinem netten Team, die unserer Aktion Raum gegeben haben.

 

Dies war zunächst die letzte Aktion für Miley, denn ...........

Viele Tropfen ergeben einen See!

Durch diese Backaktion, die Ein-Euro-Aktion beim DogWalk und durch viele kleine und große Spenden von Firmen und Privatleuten ist möglich geworden, was zunächst unmöglich erschien!

Es ist ein großer See entstanden!

Sobald Mileys Frauchen aus der Klinik entlassen wird und ihre eigene Behandlung abgeschlossen ist, dies wird vermutlich Anfang November sein,  kann sie den Operationstermin für Miley vereinbaren. Ist das nicht großartig?

Das Spendenziel ist erreicht!

Wir danken Euch allen so sehr!

Wir sind unglaublich dankbar und zutiefst beeindruckt, dass wir es mit Eurer Hilfe geschafft haben und Miley diese teure Operation ermöglichen können.

 

Alles weitere liegt nun nicht mehr in unserer Hand.

Wir vertrauen auf die gute Hand des Operateurs und einen guten Heilungsprozess bei Miley, ohne Komplikationen.

Natürlich wird sich Tina um die Physiotherapie für Miley nach der OP kümmern. Wir sind sicher, alles wird gut!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0