Ronja braucht Hilfe

Ronja, Foto: vom Halter
Ronja, Foto: vom Halter

Es ist nun schon viele Wochen her, dass Ronja sich beim Toben an der Pfote verletzt hat.  Obwohl sie direkt tierärztlich versorgt wurde, gab es keine Besserung. Und auch das erste Röntgenbild ohne Narkose gab keinen Aufschluss. Daher wurde jetzt ein MRT empfohlen.

 

Am Montag war Ronja in der Tierklinik. Dort wurde anstelle des teuren MRTs  ein Röntgenbild mit Stressbelastung unter Narkose gemacht. Darauf war deutlich erkennbar, dass Ronja die Bänder an der Pfote gerissen hat. Eine OP wird empfohlen, bei der Ronja eine Platte eingesetzt werden soll. Die veranschlagten Kosten liegen zwischen 800,00 und 1000,00 Euro.

 

Ein gewaltiger Betrag für Ronjas Halter, den sie trotz unseres Zuschusses nicht stemmen können.

 

Wer helfen möchte, fügt bitte auf der Überweisung den Vermerk:

Ronja 012-100-119

hinzu. Herzlichen Dank.

Update: Der OP-Termin steht bereits fest: 08.08.2017 um 11.30 Uhr. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0