Doing good Challenge - starkes Engagement

Doing good challenge - Tiertafel RheinErft e.V., Foto: Oetken
Doing good challenge - Tiertafel RheinErft e.V., Foto: Oetken
Michelle packt an,  Foto: Oetken
Michelle packt an, Foto: Oetken
Hilde hat  für die Mädels gebacken,  Foto: Oetken
Hilde hat für die Mädels gebacken, Foto: Oetken
Sophie hilft in der Anmeldung,  Foto: Oetken
Sophie hilft in der Anmeldung, Foto: Oetken
Michelle und Alina helfen in der Futterausgabe,  Foto: Oetken
Michelle und Alina helfen in der Futterausgabe, Foto: Oetken

Wir sind wirklich schwer beeindruckt!

Ende April erhielten wir einen Anruf und eine Email von Michelle, Schülerin der Erich Kästner Realschule Brühl, die uns von einem Sozialen Projekt von Rotaract, "Doing good Challenge" berichtete. Sophie, Ireen  und Michelle wollten einen Nachmittag bei uns anpacken und im privaten Bereich für uns Spenden sammeln. Wir fanden, das ist eine tolle Aktion und freuten uns sehr.

 

Zum Kennenlernen kamen sie am 28.04.2017 bei uns vorbei, plauderten mit Annette und verabredeten sich für den 12.05.2017.

 

Als am 11.05.  eine Spedition telefonisch  die Anlieferung von 2 Paletten Hundefutter pünktlich für Freitag 14 Uhr versprach, waren wir sprachlos und konnten kaum glauben, dass dahinter Michelle und ihre Freundinnen steckte. Einfach sensationell!

 

Und so kamen Michelle, Sophie und Abiturientin Alina, die kurzfristig für die verhinderte Ireen eingesprungen war, pünktlich zur Futterausgabe vorbei.

Flink packten sie mit an und halfen die zwei Paletten Hundefutter in der Ausgabestelle zu stapeln.

 

Hilde hat es sich nicht nehmen lassen und köstlichen Kuchen für die Mädels und unser Team gebacken. Frisch gestärkt halfen Alina und Michelle bei der Futterausgabe, während Sophie in der Anmeldung die Futterausgabezettel ausfüllte und anschließend die Ausgabestatistik ausstellte.

Es war ein grandioser Nachmittag mit drei sehr beeindruckenden, engagierten Mädels, denen Tierschutz und soziales Engagement ein wichtiges Anliegen ist und die das Herz am rechten Fleck haben.

 

Hut ab und  1000 Dank für Eure Hilfe.


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Hans-Uwe Schumacher (Samstag, 13 Mai 2017 19:51)

    Super. Meinen Respekt für die Mädels. Es besteht doch noch Hoffnung für die Jugend. Wer sich so für Tiere engagiert, die/der muss ein gutes Herz haben.