Von Gini, Cindy, Meilo und Maki

Vielen Dank für alles, Foto: Oetken
Vielen Dank für alles, Foto: Oetken

Wir haben uns über diese netten Abschiedszeilen vom Herrchen der verstorbenen Gunger sehr gefreut. Den Tieren und ihren Haltern zu helfen ist unser erklärtes Ziel und wir machen vieles möglich.

Aber nicht immer können wir helfen.

Ob es für die kleine 10 jährige Hündin Gini noch eine Chance gibt, werden die nächsten Tage zeigen. Ihre schlechten Nierenwerte und ihr Allgemeinbefinden machen eine Operation zum jetzigen Zeitpunkt unmöglich.  Hätten sich die Halter ein paar Wochen früher gemeldet, wäre vieles einfacher gewesen. Nun können wir nur Daumen drücken und hoffen, dass sich ihr Zustand stabilisiert, die Medikamente anschlagen und sie wieder zu Kräften kommt. Dann sehen wir weiter.

Tapsi 17.02.2017, Foto: Oetken
Tapsi 17.02.2017, Foto: Oetken

Unkomplizierter war hingegen  heute die Behandlung des kleinen Tapsi. Er hatte Katzenfutter gefressen, auf das er mit starkem Hautausschlag und Juckreiz reagiert. Eine Spritze hat ihm Erleichterung verschafft.

 

Die beiden Kater Meilo und Maki  markieren in der Wohnung und müssen daher dringend kastriert werden. Auch  bei der Rhodesian Ridgebackhündin Cindy steht die Kastration nach ständig wiederkehrenden Gebärmutterentzündungen an.

In allen Fällen helfen wir mit Zuschüssen zu den Tierarztkosten.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0