Nero zu Besuch

Ex-SorgenFellchen Nero geht es gut.
Foto: Korfmann, Besuch von Nero

Heute hatte Birgit Besuch von unserem ehemaligen SorgenFellchen Nero.

 

2012 hatte Julia auf dem Weg zu ihrem  Zahnarzt den jungen, abgemagerten Schäferhund, der mit seinem Imfpass und der Nachricht “ Frauchen wollte mich behalten, aber Herrchen nicht“, angebunden an der Straße saß, gefunden. Sie hat ihn zu sich genommen und seitdem viele Höhen und Tiefen mit ihm erlebt.

 

Gemeinsam haben wir ihn aufgepäppelt, diverse Untersuchungen machen lassen und auch mit unserer damaligen Hundetrainerin an einigen Macken gearbeitet.

Im Sommer 2013 ist Julia mit ihrer Tochter weggezogen. Noch einmal erfuhren wir, dass Neros Leben an einem seidenen Faden hing. Frauchen sorgte dafür dass Nero operiert werden konnte.

Birgit war begeistert von dem tollen Rüden, der heute fröhlich und ausgeglichen in die Kamera lächelte und ein liebevoller Freund für die kleine Tochter ist.

Wie toll, dass Julia Nero nie aufgegeben hat.

Und wie schön zu sehen, dass es allen nun so gut geht. Klasse, dass sie uns nicht vergessen haben und uns heute besucht haben.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0