Sorgenfellchen Gunger, Kijara, Pischu und Wulf

Die 5jährige Katze Kijara war ein Abgabetier und  hat in ihrer neuen Familie den Platz des kürzlich verstorbenen Kater Prinz Pascalon eingenommen. Sie ist Seelentröster für das Kind in der Familie . Leider benutzt Kijara nicht nur das Katzenklo um ihren Urin abzusetzen, sondern sucht sich auch andere unerwünschte Stellen. Macht sie es aus Protest, oder steckt eventuell eine Blasenentzündung dahinter? Ihr  neues Frauchen ist sehr unglücklich über diese Situation. Vom Tierarzt bekam Kijara eine Spritze, aber auch unsere Katzenpsychologin Monika sollte zu diesem Problem eingeschaltet werden.

Jack Russeldame Gunger hat uns mal wieder einen tüchtigen Schrecken versetzt. Genau das Beinchen, an dem sie erst im vergangenen Jahr am Kreuzband operiert wurde belastet sie nicht mehr  richtig. Sie humpelt also mal wieder.

Eine Untersuchung ergab, dass das Kreuzband jedoch nicht gerissen ist. Vielleicht hat die fast 15 Jahre alte Hundedame sich nur vertreten. Mit ein paar Schmerztabletten wurde sie zunächst nach Hause geschickt. Wenn es nicht besser wird muss eventuell ein Röntgenbild erfolgen.

Kater Pischu muss am Donnerstag wieder zur TÄ. Frauchen hat zwar berichtet, dass er wieder frisst und spielt, aber sie sagt auch, dass der Kater immer dünner wird.

Ob das Wasser in der Lunge tatsächlich durch die Entwässerungstabletten zurück gegangen ist, muss die TÄ  überprüfen.


Der stattliche Rüde Wulf hat sich an der Pfote verletzt. Wir haben ihn am Freitag unmittelbar zum Tierarzt geschickt. Sicherlich werden wir am Freitag erfahren wie es Wulf geht.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0