Die Sorgen um Ghina gehen weiter

Am vergangenen Freitag wurde Ghina geröntgt und das Ergebnis war zunächst erschreckend.  Ghina hat Osteoporose und 2 Stellen an Knie und Hüfte, die möglicherweise auf einen eventuell schon älteren Bruch hindeuten.

Eine Operation ist nicht möglich. Wahrscheinlich würde die herzkranke Ghina die OP nicht überleben.

 

Mit Schmerztabletten steht das alte Mädchen jedoch auf ihren Beinchen, mag kleinere Wege gehen oder räkelt sich gemütlich in ihrem Körbchen auf dem Rücken. Sie frisst gut und verhält sich eigentlich ganz normal.

 

Nun ist viel Ruhe und Schonung angesagt. Vielleicht geschieht ein kleines Wunder und alles wächst noch mal zusammen. ......

In drei Wochen wird ein neues Röntgenbild zum Vergleich gemacht.

Bis dahin, Ruhe bewahren, abwarten und Daumen drücken.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0