Viele Schützlinge müssen zum Tierarzt

Foto: Dagmar Oetken
Foto: Dagmar Oetken

Seit der vergangenen Woche machen uns gleich mehrere Schützlinge große Sorgen:

 

Obwohl Divas Blutbild glücklicherweise keinen Hinweis auf eine Bauchspeicheldrüsenentzündung gegeben hat,  macht das ständige Magengrummeln Frauchen immer noch großes Kopfzerbrechen. Frauchen kocht für Diva, aber sie hat häufig keinen Appetit. Die alte Lady braucht mittlerweile sehr viel Ruhe.

 

Der 16 Jahre alte Rüde Benny hatte am Mittwoch plötzlich 2 Krampfanfälle in kurzem Abstand. Natürlich haben wir ihn sofort zum Tierarzt geschickt. Morgen erfahren wir das Ergebnis seiner Blutuntersuchung und hoffen dem alten Herrn noch helfen zu können.

 

Hündin Kylie musste am Donnerstagabend plötzlich in die Tierklinik. Ein Blutwert wird noch nachgeliefert, aber alle anderen Werte sind absolut in Ordnung. Trotzdem zeigt auch Kylie Auffälligkeiten, deren Ursache immer noch nicht geklärt ist.

 

Beim Alters-Check hat der Tierarzt bei dem 9jährigen Rüden Blacky Tumore festgestellt, die umgehend entfernt werden müssen. Wie versprochen lassen wir  sein Frauchen mit den Kosten nicht alleine, sondern werden uns mit 2/3 daran beteiligen.

 

Hündin Marsi hat Hautprobleme. Eine wochenlange Fütterung mit Rinti Ross pur hat keine große Wende gebracht. Am Freitagnachmittag hatte sie einen Termin beim TA. Wir sind gespannt auf das Ergebnis.

 

Boxermix Tonic holt morgen seine Schmerztabletten beim TA ab.

Außerdem schicken wir eine Katze zur Kastration.

 

Und so halten uns unsere Schützlinge täglich in Atem. Wir tun alles um ihnen zu helfen und suchen den  intensiven Kontakt zu den Tierärzten. Aber all das kostet auch viel Zeit und vor allem auch Geld.

 

Nur mit Ihrer Hilfe können wir helfen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Julia mit Kylie (Samstag, 09 April 2016 17:36)

    Hallo zusammen, ihr wundervollen Menschen. Hier schreibt Kylie's Frauchen.
    Ich wollte an dieser Stelle ganz ganz herzlichen Dank sagen für die Hilfe!!
    Ja, Kylie mußte wirklich in eine Notfall- Klinik. Ich wußte mir einfach nicht mehr zu helfen, sie lag stundenlang zitternd auf dem Boden rum, unterm Tisch. Im Nachhinein waren es wahrscheinlich"nur" Schmerzen... In dem Moment dachte ich an einen Schlaganfall oder Epilepsie... Dank der Tiertafel konnte ich das an dem Abend noch ausschließen, zum Glück!!
    Die Blutwerte sind bis auf Harnstoff und Alkalische Phosphatase in Ordnung. Und das ist bei Cushing- Hunden wohl einfach so...
    Jetzt vermuten wir einen Bänderriß, auch nicht schön.
    Die liebe Frau Oetken und Kylie's Patin haben uns für Montag einen Tierarztbesuch angeboten. Sooo lieben Dank!! Der Wahnsinn, was ihr für uns tut!! Kann meine Dankbarkeit gar nicht in Worte fassen...
    Allen anderen Sorgenkindern drücken Kylie und ich natürlich auch sämtliche Daumen und Pfoten!!
    Ganz liebe Grüße, Julia plus Wuff