(Hunde-)Spaziergang für den guten Zweck

Für alle begeisterten DogWalk-Fans, die ungeduldig auf unseren DogWalk-Termin am 28.08.2016 warten, freuen wir uns nachstehend einen Benefiz-(Hunde)Spaziergang, veranstaltet von den Tierfreunden Rhein-Erft ankündigen zu können:

Sie haben Demenz? - Na und! - Alle spazieren mit oder ohne Hund"

(Sonntag, 17. April 2016 - Hundevereinsgelände des IBC, bei Bergheim-Glesch)

– unter diesem Motto startet anlässlich der 3. Demenzwoche des Rhein-Erft-Kreises ein Benefiz-(Hunde)Spaziergang & Mehr. Teilnehmen können Menschen mit oder ohne Demenz/Behinderung – mit oder ohne Hund. Mit 1,0 oder 3,5 oder 6,0 km ist für jeden die richtige Streckenlänge dabei. „Flotte Wanderer“ können eine zweite Teilnehmerkarte und mehr in Anspruch nehmen, denn „JEDER KILOMETER ZÄHLT“. 800 km Streckenlänge gilt es zu erreichen und dank der großzügigen Zusage der REWE Group winken 800 kg Tierfutter zugunsten von Tieren in Not.
Im Clubhaus des Internationalen Boxer Clubs e.V. (IBC), Ortsgruppe Bergheim, gibt es Kaffee und Kuchen, im Außenbereich Kaltgetränke und Gegrilltes zu zivilen Preisen – so lange der Vorrat reicht.
Spiel & Spaß für Menschen mit und ohne Demenz/Behinderung übernehmen Altenpflegeschülerinnen und Altenpflegeschüler des Instituts für Pflege und Soziales gGmbH (IPS), Standort Bergheim.
Mit dieser Veranstaltung beabsichtigen wir, „zwei Fliegen mit einer Klappe“ zu schlagen. Zum einen möchten wir einen Beitrag dazu leisten, Menschen mit Demenz/Behinderung in den Mittelpunkt der Gesellschaft zu rücken – wo ihr Platz ist – zum anderen diejenigen, die weder Stimme noch Lobby haben – in Not geratene Tiere – mit Futterspenden zu unterstützen.
Wann: Sonntag, 17. April 2016
Beginn: Veranstaltungsbeginn 11.00 Uhr auf dem Vereinsgelände des IBC
Ausgabe der Teilnehmerkarten für den (Hunde)Spaziergang ab 12.00 Uhr auf dem Vereinsgelände des IBC
Start (Hunde)Spaziergang 13.00 Uhr,
letzter Start 15.30 Uhr

Gestartet werden kann ab 13.30 Uhr zusätzlich an den Check-points 3, 4 und 5.
Wo: Hundevereinsgelände des IBC, bei Bergheim-Glesch, Nähe Niederembter Straße
So geht’s: Teilnehmerkarte in Empfang nehmen, an den Check-Points bestätigen lassen und am Ziel abgeben.
Anfahrt: - für Navigationssysteme: 50126 Bergheim, Niederembter St.
- aus Richtung Bergheim-Glesch kommend:
Niederembter Straße Richtung Elsdorf-Niederembt,
ca. 400 m vor der roten Brücke, links,
- aus Richtung Elsdorf-Niederembt,
Niederembter Straße Richtung Bergheim-Glesch,
ca. 400 m vor Glesch hinter der roten Brücke rechts.
Parken: 1. Die Anzahl der Parkflächen auf dem Gelände des Schäfer-hund-Vereins (im unmittelbaren Anschluss an das Veranstaltungsgelände) ist begrenzt.
2. Bitte nutzen Sie Parkmöglichkeiten in Glesch, Fieseler Str., auf dem an Sonntagen kaum frequentierten P & R Parkplatz, Niederembter Straße (Check-Point 3) und ge-genüber dem Hähnsaler Hof, an der K 41, (Check-Point 4).
3. Als Ausweichmöglichkeit bietet sich der Parkplatz neben dem Sportplatz in Bergheim-Glesch, Jahnstr., an.
Achtung: Über den entlang des Sportplatzes führenden Wirtschaftsweg erreichen Sie fußläufig Checkpoint 3, queren hierfür das unbeschrankte Bahngelände. Besondere Vorsicht ist deshalb für Kinder, ältere Menschen und Tiere geboten!
Gäste aus Glesch werden gebeten, nach Möglichkeit zu Fuß zu kommen.
Fahrräder können auf dem Veranstaltungsgelände abgestellt werden. Bitte auf jeden Fall vor Diebstahl schützen, denn Haftung kann nicht übernommen wer-den.
Was sonst noch wichtig ist:
Der Spaziergang findet auf öffentlichen Wirtschaftswegen im Bereich des Ver-einsgeländes des IBC, Ortsgruppe Bergheim, statt. Alle Strecken sind fußläufig nutzbar, bei günstigen Witterungsverhältnissen darüber hinaus für Kinderwa-gen, Rollator oder Rollstuhl geeignet. Festes Schuhwerk wird empfohlen.
Rollbretter und Inliner haben aufgrund der örtlichen Gegebenheiten keine Chance.
Rastmöglichkeiten bestehen an den Check-Points 2, 5 und 6.
Tierfreunde sind umweltbewusst. Aus diesem Grunde halten wir Kotbeutel für Hinterlassenschaften von Vierbeinern vor, wenn Herrchen oder Frauchen Zellstoff o.ä. vergessen haben und stellen auf den Strecken Mülleimer auf, die darauf warten, gefüllt zu werden.
Für Hunde besteht Leinenpflicht.
Aus haftungsrechtlichen Gründen sind Teilnehmer/innen mit Hunden gebeten, den Hunde-Haftpflicht-Versicherungsnachweis unaufgefordert vorzuzeigen.
Bei Bedarf kann eine Hundehaftpflicht für Ihren Vierbeiner vor Ort abgeschlossen werden.
Die Teilnahme an der Veranstaltung erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr.
Wie Sie uns unterstützen können?
Mit Kuchen- und/oder Salatspenden
Bitte teilen Sie uns rechtzeitig mit, was Sie spenden möchten und wann Sie mit der Spende voraussichtlich vor Ort sind. Um Fragen von Allergikern be-antworten zu können, legen Sie nach Möglichkeit eine Zutatenliste bei.
Folgende Auflagen bestehen aus Gründen der Lebensmittelhygiene:
Bitte verzichten Sie auf Salatspenden, die mit hausgemachter Mayonnaise zubereitet sind, auf Kuchenspenden, die nicht durchgebackene Cremes enthalten (z.B. Donauwellen) und auf Cremes, die mit Anteilen von rohen Eiern angereichert sind.
Wenn die angesprochenen Vorgaben keine Beachtung finden, steht Ärger mit der Lebensmittelaufsicht ins Haus.
Tierfutter aller Art, vorwiegend Katzen- und/oder Hundefutter
Ausrangierte Decken, Handtücher, Geschirrtücher usw. – kurz alles, was saugfähig ist, denn einige der ehrenamtlich Engagierten kümmern sich dauerhaft und liebevoll um alte und/oder kranke Tiere, die niemand mehr will.
Auch Tiere sind Lebewesen, die mit zunehmendem Alter bzw. bei Blasen- und/oder Nierenerkrankungen an Inkontinenz leiden. Entsprechend hoch ist der Bedarf.
Begünstigte des Benefiz-(Hunde)Spaziergangs:

  •  Tiertafel RheinErft e.V.,
  •  TS Fellwechsel e.V.
  •  Ein weiterer noch zu benennender eingetragener, gemeinnütziger Tierschutzverein.

Veranstalter: Institut für Pflege und Soziales gGmbH(IPS), Standort Bergheim und
Tierfreunde Rhein-Erft
Noch Fragen? Beantworten wir gern
Dieter Ernst
info_tierfreunde.rhein-erft@gmx.de
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0