Annettes "Rentnertag"

Bruno, ein Tiertafel-Schützling
Foto: Quadt

Am Samstag war Annette wieder bei ihren Rentnern und hat ein paar neue Infos mitgebracht. Dies berichtet sie auf facebook:

 

"Gestern war wieder Rentnertag in Bedburg. Gott sei Dank kann ich nur Positives berichten. Bruno von Ehepaar B. hatten wir ja vor Weihnachten noch zum Tierarzt geschickt. Seine Arthrose machte ihm zu schaffen und auch sonst war er nicht so fit. Es wurde festgestellt, dass er Schilddrüsenmedikamente nehmen muss und auch gegen seine Arthrose hat er kurzzeitig Medikamente nehmen müssen. Seitdem er wegen seiner Schilddrüse behandelt wird, ist er wieder viel munterer. Er läuft wieder viel besser und benötigt zur Zeit keine weiteren Medikamente, da seine Arthrose ihm viel weniger zu schaffen macht. Die beiden Katzen von Frau H. sind wohlauf und haben mich freudig begrüßt, was bei den beiden Samtpfoten nicht so schnell der Fall ist. Frau N., Frauchen von Pebbi, geht es auch wesentlich besser und Pebbi genießt inzwischen wieder etwas längere Spaziergänge mit ihrem Frauchen. Sabine und Anja machen regelmäßig größere Gänge mit Pebbi und die Hundedame machte einen fröhlichen Eindruck, als ich gestern mit ihrem Futter zur Tür rein kam. Also alles in allem alles im grünen Bereich und ich hoffe sehr, dass es den Fellnasen der Rentner und auch den Rentnern noch lange so gut geht und sie noch eine schöne gemeinsame Zeit miteinander haben werden. Das ist das schöne an der Tiertafel-Arbeit, man tut nicht nur etwas für Tiere sondern auch für ihre Menschen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0