Neues von unseren Sorgenfellen

Foto: Oetken
Foto: Oetken

Wir haben uns heute so gefreut zu sehen, wie Nanzy wieder auf 4 Beinchen in unsere Ausgabestelle tippelt. Nur manchmal hebt sie das operierte Beinchen zur Entlastung hoch. Von der  Physiotherapeutin hat Frauchen Anleitung erhalten, wie sie Nanzy massieren kann und da die beiden ein eingespieltes Team sind, klappt das auch richtig gut.

Auch von Jack Russel-Hündin Gunger erhielten wir heute Nachricht. Obwohl ihre Kreuzband-OP nun schon länger zurück liegt, fällt Gunger noch recht oft in ihre Schonhaltung zurück. Ansonsten ist das alte Mädchen jedoch erstaunlich munter und fidel.

Kater Zappa macht jedoch wieder Sorgen. Er schläft viel und frisst wieder nichts. Also muss er erneut zum TA.

Mischlingshündin  Minou hat von ihrem TA eine Paste bekommen, die ihr offensichtlich gut bekommt und ihren Appetit anregen soll. Seit 13 Tagen verweigert sie bereits ihr Fressen. Vielleicht gibt es doch noch Hoffnung für sie.

Boncuk hat vermutlich eine Bauchspeicheldrüsenentzündung von  der sie sich nur langsam erholt. Sie hatte schlimmen Durchfall und Erbrechen.

Jules Frauchen hat eine Alternative zur Hautdiopsie gesucht und Jule in einer Naturheilpraxis vorgestellt. Mit dem Bioresonanzgerät wurde festgestellt, dass sie weder Sarkoptes- noch Demodexmilben hat. Es  scheint, als hätten die verabreichten Globulis tatsächlich Erfolg gebracht, denn die offenen Stellen sind nun verheilt und das Fell wächst wieder nach. Wie schön.

Pudelhündin Diva geht es gut. Ihr Zustand ist zur Zeit.stabil.

Retrievermix Bruno humpelt nun schon eine Weile und wird daher ebenfalls dem TA vorgestellt.

Diese Sorgenfelle unterstützen wir derzeit mit Tierarztkostenzuschüssen. Wir freuen uns über Ihre Unterstützung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0