Glück im Unglück

Foto vom Halter
Foto vom Halter

Heute Morgen hatte die kleine Kelly wohl mehr als nur einen Schutzengel.


Sie entwischte durch die offene Haustür und rannte geradewegs vor ein Auto.

Den Autofahrer interessierte dies wenig. Er fuhr davon, ohne sich um die verletzte, stark blutende Hündin zu kümmern.


Frauchen brachte Kelly schnellstens zur nächstgelegenen TÄ, wo Kelly sofort operiert wurde. Eine Kralle der linken Hinterpfote musste amputiert werden. Außerdem hat sie einige Quetschungen erlitten, die aber hoffentlich ohne weitere Probleme abheilen werden. Kelly durfte eben nach Hause, nachdem die Tiertafel RheinErft e.V. mit der TÄ die Kostenregulierung besprochen hat.


Frauchen und ihr kleiner Sohn, sind glücklich, dass Kelly den Unfall überlebt hat. Der Schock sitzt noch tief und auch die Kosten für die Operation trifft die junge Familie gerade jetzt vor Weihnachten hart.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0