Einmal Volltanken, bitte

„Vier Pfoten in Not“ - so ist der Verwendungszweck der Spardose an der Aral Tankstelle in Kerpen Horrem, Hauptstrasse 2.

Einige Mitarbeiter, Werner, Chauki, Fabienne, Elke und Patti sammeln auch in diesem Jahr wieder für die Tiertafel RheinErft e.V.

 

Patti erzählt: „Wir sprechen auch unsere Kunden an, die diese Idee und die Tiertafel toll finden und auch gerne etwas geben.“ Eigentlich sammelt die engagierten Mitarbeiter der Aral-Tankstelle immer zum Jahresende, aber dann las Patti diesen Hilferuf von der Tiertafel RheinErft e.V. bei Facebook am 03.08.2015:

 

„Liebe Spender, bitte denkt an unsere kleinen Hunde und die Katzen! Wir benötigen ganz dringend Nassfutter in kleinen Abpackungen. Unsere Hunde benötigen dringend 150g, 300g und 400g Portionen und die Katzen 100g Portionen. Unsere Regale sind leer und wir müssen permanent zukaufen. Im Moment wissen wir nicht, wie wir die nächste Ausgabe stemmen sollen. Es bringt ja auch nichts, große Dosen rauszugeben, wenn davon nur die Hälfte gefressen wird und der Rest schlecht wird. Wir hoffen auf Hilfe. Das permanente Zukaufen räumt unsere Kasse zu sehr und nimmt das Geld, was wir dringend für Tierarztkostenzuschüsse benötigen.“

 

Also beschlossen sie sofort zu handeln und kauften im Wert von 100 Euro Futter für die Vierbeiner der Tiertafel RheinErft e.V. Und sie versprachen: „Wir werden bis zum Jahresende weiter sammeln und unsere Spardose fleißig weiter aufstellen. Auch unsere Chefs, die Pächter der Aral Tankstelle, Ute Giels und Enzo Michelini finden diese Idee gut und werden Ende des Jahres auch was dazu geben!“


Das Team der Tiertafel RheinErft e.V. ist begeistert von so viel Hilfsbereitschaft und bedankt sich im Namen seiner Schützlinge sehr herzlich.

Nur mit Ihrer/Eurer Hilfe können wir dafür sorgen, dass kein Napf leer bleibt und kein Tier Schmerzen leiden muss, weil die Halter eine geringe Rente beziehen, von Hartz IV leben oder obdachlos sind.

Gestern Nachmittag machte Patti Großeinkauf und lieferte dann die Futterspende bei mir Zuhause ab. Unter Jacks wachsamen Blick packten wir alles in mein Auto.

Wenig später war bereits alles in den  Regalen der Tiertafel verstaut. Die liebe Elke hat beim Aus- und Einräumen geholfen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Patrizia Giesen (Donnerstag, 06 August 2015 17:25)

    Es ist schwer, einen so treuen Gefährten wie einen Hund zu finden;
    hat ein Armer ihn aufgezogen, so wird er keinem Reichen je folgen.
    - mongolischer Spruch