Zuzahlungsscheine für Heidi, Kessi, Sissy und Tyson

Foto: Oetken
Foto: Oetken

Sommerzeit - Urlaubszeit ! Nicht bei unseren Kunden. Am vergangenen Freitag haben wir 91 Tierhaltern geholfen, damit die Näpfe ihrer Lieblinge immer gut gefüllt sind.

3 Neuanmeldungen wurden aufgenommen und 4 Tierarztkosten-Zuzahlungsscheine ausgestellt. Chihuahuahündin Heidi benötigt weiterhin Medikamente, Katze Kessi hat Juckreiz, bei Neuzugang Sissy war dringender Handlungsbedarf, da die Yorkshirehündin eine ganz schlimme eitrige Ohrentzündung hat und der krebskranke Rüde Tyson ist mit seinem Husten auch noch nicht über den Berg. Die TA empfiehlt dringend ein Röntgenbild, um zu sehen ob nun die Lunge befallen ist. Falls das Bild unauffällig ist, benötigt er jedoch auf jeden Fall weiterhin seine Medikamente. Frauchen rechnet mit dem Schlimmsten.


Aber wir mussten auch wieder einen Tierhalter abweisen, der sich einen jungen Hund angeschafft hat, obwohl er schon lange im Hartz-IV-Bezug lebt und kaum über die Runden kommt. Er war völlig fassungslos als wir ihm freundlich erklärten, dass wir solche Neuanschaffungen nicht unterstützen und ihm den Sinn unseres Vereins deutlich machten.


Wie gut tun dagegen die schönen Nachrichten von Jack-Russelhündin Gunger und Kater Panda, denen es nach ihren Operationen wieder richtig gut geht. Diese OP's waren nur Dank der Unterstützung unserer Freunde und Spender möglich und haben Leben gerettet. Ist das nicht ein tolles Gefühl?


Solche guten Nachrichten spornen unser gesamtes Team an auch an den Wochenenenden auf Veranstaltungen aktiv zu sein, lassen Elke immer wieder neue tolle Dinge an der Nähmaschine zaubern und bei Marion immer wieder neue farbenfrohe Schnüffelteppiche entstehen um unsere Kasse aufzubessern, damit kein Tier Schmerzen leiden muss, weil seinem Halter kaum genug Geld für den eigenen Lebensunterhalt bleibt.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0