Abschied von Jenny

Gestern erreichte uns die Nachricht, dass Jenny den Weg über die Regenbogenbrücke angetreten hat. Wir sind sehr traurig, ist uns doch die tapfere Husky-Hündin im Laufe der Jahre sehr ans Herz gewachsen. Dennoch sind wir sicher, dass es ihr nun besser geht, dort wo sie jetzt ist. Mit Barro, Lea, Otto, Tommy, Jerry, Dicki und all' den anderen Fellnasen wird sie nun auf der anderen Seite des Regenbogens in bester Gesellschaft sein. Mach's gut, Jenny! Dem Ehepaar A. wünschen wir nun viel Kraft, mit dem Verlust ihrer geliebten Hündin fertig zu werden. Aber wir sind sicher: Niemals geht man so ganz!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Waltraud Leinung (Sonntag, 15 Februar 2015 20:25)

    Auch ich bin traurig über das Ableben von meinem Patenhund Jenny. Aber ich weiß, das Jennys Gang über die Regenbogenbrücke auch eine Erlösung für sie. Bitte richtet der Familie mein Mitgefühl aus! Gute Reise Jenny

  • #2

    Tiertafel RheinErft e.V. (Sonntag, 22 Februar 2015 18:22)

    Liebe Waltraud, wir danken Dir sehr für Deine Unterstützung. Du hast mit Deiner finanziellen Unterstützung dafür gesorgt, dass Jenny regelmäßig ihre Schmerz - und Schilddrüsentabletten erhalten konnte und ihr damit Lebenszeit und Lebensqualität geschenkt.
    Jennys Familie, besonders ihr Frauchen, trauert sehr. Sie sind Dir sehr dankbar und lassen Dich herzlich grüßen.
    Dagmar, Team Tiertafel