Der 2. Ausgabetag in diesem Jahr

Foto: Oetken
Foto: Oetken

Der Tiertafeltag begann heute Morgen um 8.30 Uhr mit dem Aruf von Yassus Frauchen, die berichtete, das Yassu in der Nacht sehr unruhig war und ihr 12jähriger Kater Stevie in der Nacht ständig spucken musste. Wir vereinbarten, dass sie sich am Nachmittag einen Tierarzt-Zuzahlungsschein holen kommen kann, falls es sich nicht bessert.

Mittags erreichte mich dann die Nachricht, dass Pudelhündin Divas Verdauung sich zur Zeit normalisiert hat und Frauchen derzeit sehr zuversichtlich ist. So etwas hört man gerne.

Am Nachmittag konnte ich aus privaten Gründen  nur bis 17 Uhr in der Ausgabe sein, aber in diesen 2 Stunden ging es hoch her.

Zu unseren großen Freude kam Arno uns besuchen. Aus gesundheiltlichen Gründen ist er leider nicht mehr aktives Mitglied, aber als passives Mitglied will er uns erhalten bleiben und auch bei kleineren Arbeiten zur Verfügung stehen. Es war schön, ihn mal wieder zu sehen.

Etwas später kam Marion zu uns und leistete uns eine Weile Gesellschaft. Außerdem kamen Manni und Witzig zur "normalen" Futterabholung und berichteten von den Filmaufnahmen der letzten Woche.

Frau K. spendete uns 2 große Säcke von Ditas Spezialfutter und lernte dabei auch direkt Dita und ihre Frauchen kennen, so ein Zufall. Dita hat wieder mit Hautjucken zu kämpfen. In der kommenden Woche wird Beate Dita und Frauchen zum Tierarzt begleiten.

Auch für die 5jährige Katze Kessie mussten wir einen Termin beim Tierarzt vereinbaren, denn ihr Herrchen erzählt, dass sie sich ständig ihr Ohr blutig kratzt.

Als ich dann um 17 Uhr die Tiertafafel verlies, waren die Regale mit Senior-Nassfutter für Hunde, sowie Nierendiät-Nassfutter von Animonda für Hunde und Katzen leer.

Zuhause auf dem AB meldete ein Tierhalter seinen Kater zur Kastration an. Ein Tiertafel-Tag kann manchmal ganz schön lang sein.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0