Gute Reise Johny

Nachdem Johny am Freitag erneut beim Tierarzt war und wieder ein Röntgen- und Ultraschallbild gemacht wurde, bestätigte sich,  dass es für Johny keine Hilfe mehr gibt. Der erst 5jährige Rüde hat einen sehr großen inoperablen Tumor zwischen Herz und Lunge. 

 

Morgen ist nun der Tag des Abschiednehmens gekommen. Johny soll nicht weiter leiden.

 

Es wird ein sehr schlimmes Weihnachtsfest für Johnys Frauchen, die seit der Diagnose völlig verzweifelt ist.

 

Wir wünschen ihr ganz viel Kraft für die kommende, schwere Zeit und werden ganz fest an sie denken.

 

Auch wenn Johnys Geschichte so ein trauriges Ende hat, wollen wir uns ganz herzlich bei Renate M. bedanken. Als Johnys Patin hat sie nicht nur alle Tierarztkosten übernommen, sondern ist auch Bindeglied zu den behandelnden Tierärzten und permanenter Ansprechpartner für Johnys verzweifeltes Frauchen. Ihr Einsatz ist wirklich bemerkenswert und verlangt auch ihr emotionell eine ganze Menge ab. Liebe Renate, wie schön, dass es Menschen wie Dich gibt. DANKE für Deinen großartigen Einsatz für Mensch und Tier.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0