News vom 15.08. - wieder 3 kranke Tiere

Gleich 3 mal mussten wir am vergangenen Freitag den Tierarztkostenzuschuss-Zettel ausfüllen. Nur wer einen solchen Zettel mit zum Tierarzt nimmt, hat eine Zusage von uns, dass wir die Behandlung mit dem dort eingetragenen Betrag bezuschussen.

Los ging es mit Kater Timmy. Nach seiner Kastration genießt der junge Kater nun seine Freigänge. Von einem Streifzug kam er nun mit diversen blutigen Blessuren und auch Flöhen zurück.

Auch das Frauchen von unserem alten Mischlingsrüden Yassu ist sehr besorgt. Yassu hat unter dem Bauch einige offene, nässende Wunden. Ab zum Tierarzt!

Dann erhielt Inge den verzweifelten Anruf aus dem Pflegeheim. Auch Lieke schlägt sich wieder mit ihrem Hautproblem herum. Was mag wohl die Ursache sein? Hat vielleicht auch Lieke eine Futterunverträglichkeit?

Ditas erneutes Hautproblem ist ja bereits bekannt und wird  behandelt.  Da die Stellen  vom Tierarzt rasiert wurden, fallen sie gerade deutlich auf. Aber das Cortison hilft wieder.  Jegliche Form von Nassfutter und Leckerchen sind derzeit wieder von Ditas Speiseplan gestrichen worden. Es gibt nur noch ihr spezielles Trockenfutter, welches vorher von den Haltern portionsweise eingefroren wurde. Teammitglied Beate begleitet  Dita bei ihren Tierarztbesuchen bestens. Danke Beate, das ist toll.

Wir hoffen sehr, dass alle Sorgenfelle bald wieder wohlauf sind.

 

Eine liebe Kundin hat uns den Nachmittag wieder mit einem selbstgebackenen Ananas-Puddingkuchen versüßt. Seeehr lecker - 1000 Dank.

 

Durch eine große Futterspende hatten besonders Jens, Elke, Alex und Sabine sehr viel zu tun. Sie mussten im Keller um- und einräumen und stets darauf achten, dass das MHD  berücksichtigt wird. Außerdem mussten die  Regale in der Ausgabe ständig aufgefüllt werden, denn es geht eine Menge Futter freitags über die Theke. Das ist wirklich eine arge Schlepperei. Und wahrscheinlich ist es der undankbarste Job, denn kaum einer sieht die viele Arbeit, die unsere Kellermäuse haben. Daher haben sie sich mal ein dickes Lob verdient.

 

Manfred war auch wieder bei uns. Auch er konnte einiges an Futter für die Obdachlosen mitnehmen. 

 

Einige Sachspenden (Schleppleine, Geschirre, Leinen, Hundespielzeug, Körbchen) fanden einen neuen Besitzer

 

Über eine nette Spenderin haben wir gut erhaltene gebrauchte Büromöbel angeboten bekommen. Es wäre schon sehr verlockend, die alten aufgequollenen Schränke aus dem Nachlass durch  stabile Büromöbel auszutauschen. Da wir aber Männermangel haben und ein entsprechendes Fahrzeug fehlt, fehlt es noch an einer brauchbaren Idee, wie die Möbel aus Köln zu uns gelangen können. Wenn es doch noch die Heinzelmännchen geben würde......

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0