Neue Infos über Lucy

Es scheint so als hätte die kleine Lucy Glück im Unglück gehabt. Ihr Frauchen kam zu uns, weil Lucys Prothese durchgelaufen war.  Da sich die finanzielle und familiäre Situation der Halterin verändert hat und sie nun von Hartz IV lebt, konnte sie die neue Prothese für Lucy nicht mehr finanzieren. Und auch das Geld für das Futter fehlt  nun.

Unsere Physiotherapeutin Anita erkannte beim ersten Besuch sofort, dass Lucys Problem nicht nur in der zu kurzen und durchgelaufenen Prothese steckt, sondern das auch noch ein Hüftproblem vorliegt.

Lucy hat Glück gehabt, dass dieses Problem entdeckt wurde und dass sich eine ganz tolle Patin gemeldet hat. Zunächst wurde Lucy geröntgt. Dann hat ihre Patin gemeinsam mit Lucy , ihrem Frauchen und den Röntgenbildern zuerst einen Termin bei Anita, dann bei einer weiteren Tierärztin und dann beim Orthopädiemechaniker in Köln wahrgenommen. Der erste Abdruck ist bereits gemacht und Dank ihrer Patin wird Lucy bald eine neue Prothese bekommen.  Wir freuen uns sehr für Lucy, denn die Tiertafel RheinErft e.V. hätte das nicht leisten können, aber in fantastischer Zusammenarbeit  mit Renate M. und ihren Verbindungen kann Lucy nun im ersten Schritt geholfen werden.

Wenn Lucy sich an die neue Prothese gewöhnt hat, steht eine Hüftoperation an.  Wie diese Kosten bewältigt werden, steht noch in den Sternen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0