Stadtteilfest, Naturschutztag und Hunderalley

3 Veranstaltungen an einem Wochenende - so etwas hatten wir auch noch nie. Wirklich klasse, daran sieht man, dass unser Team voller Motivation ist.

Auf jeder Veranstaltung erreichen wir ein paar mehr Menschen, die unsere Arbeit kennenlernen und vielleicht zu unserem DogWalk kommen werden, oder mal bei ihrem Einkauf an uns denken. Das kann mehr Wert sein, als der Inhalt einer Spendendose. Diese blieben an diesem Wochenende leer, aber alle drei Teams hatten viel Spaß und kommen im nächsten Jahr gerne wieder.

 

Und das Wetter hat auch prima mitgespielt. Es war trocken und nicht zu heiß, also beste Voraussetzungen. Hier geht´s zu den Berichten:

 

1. BUND Naturschutztag auf Gut Giffelsberg, 14.06.2014

Foto: Schütgen-Weber
Foto: Schütgen-Weber
Nach ein wenig Suchen haben wir das Gut Giffelsberg gefunden und einen schönen Platz, direkt neben dem Veranstalter BUND, vor dem Eingang zugewiesen bekommen. Uns gegnüber stand ein Imker. Er hatte einen Bruchteil eines seiner Völker mit. Es war sehr interessant den Bienen zuzschauen. Auch haben wir sehr viel über diese tollen Tiere erfahren. Mirijam durfte sogar Blütenpollen probieren. Ratet mal, wonach sie geschmeckt haben.... nach Heu!
 
Auf dem schönen Innenhof von Gut Giffelsberg befand sich ein weiterer Stand des BUND. Hier war das Hauptthema: Massentierhaltung und Verhinderung des Schredderns von Bruderküken. Man konnte an einer Tombola teilnehmen und einen Bruderhahn gewinnen.
 
Eine wundervolle alte Orgel aus der Vorkriegszeit rundete das Bild auf dem Innenhof ab. So war also auch für die musikalische Unterhaltung gesorgt.
 
Natürlich war auch für das leibliche Wohl gesorgt. Es gab Kaffee und selbstgebackenen Kuchen. Beides sehr, sehr lecker!
 
Es war der 1. BUND Naturschutztag und daher noch nicht so bekannt. Geplant ist, dass dieser zukünftig jährlich statt finden soll.
 
Fazit: Marion und ich hatten sehr viel Spaß an diesem Tag und haben tolle, wenn auch wenige, Gespräche geführt.
 
(Mirijam)
 

12. Stadtteilfest Bergheim SüdWest, 14.06.2014

Foto: Oetken
Foto: Oetken

Beim Stadteilfest vor dem Funtastik  sorgte ein 6-stündiges Bühnenprogramm mit Musik, Tanz und Showeinlagen dafür dass keine Langeweile aufkommen konnte. Für das leibliche Wohl wurde bestens gesorgt und für die Kinder gab es jede Menge Spiel und Spass.

 

Okay, Hunde waren keine zu sehen, aber als wir kamen, waren Inge und Renate im Gespräch vertieft mit einer Dame, die sich für die Tiertafel-Arbeit interessierte.

 

Die Spendendose blieb heute leer. Dennoch: dabei sein ist alles und das tolle Bühnenprogramm bescherte Inge und Renate einen netten Nachmittag.

 

(Dagmar)

Hunderalley "Auf den Hund gekommen", Gymnicher Mühle, 15.06.2014

Foto: von Kempen
Foto: von Kempen

Wir, Helga, Monika und Rainer, waren heute bei der Hunderallye "auf-den-Hund-gekommen". Die fand in Erftstadt an der Gymnicher Mühle statt. Das ist eine wirklich schöne Umgebung.

 

Die Hunderallye war auch sehr lustig. Verschiedene Organisationen hatten jeweils einen Stand und waren zuständig für eine Aufgabe der Rallye.

Unsere Aufgabe für die Teilnehmer war es, 12 Hunderassen nach kleinen Fotos zu erkennen. Damit es nicht zu einfach wird, musste der teilnehmende Hund auf einer Holzbank ohne Leine ruhig sitzen, während Herrchen und/oder Frauchen die Hunderassen erkennen musste. Bestechung war erlaubt. Bei den meisten hat das auch prima keklappt. Bei einigen war die richtige Methode intensives Schmusen, für die anderen waren die selbst gebackenen Hundekekse
das absolute Highlight.

Leider waren nur sehr wenig los. Das war sehr schade, weil die Veranstaltung und wir noch eine ganze Menge mehr Teilnehmer verkraftet hätten.

 

Wenn die Hunderallye im nächsten Frühjahr wieder stattfindet, werden wir sicher gerne wieder dabei sein und hoffen, dass sie bis dahin etwas bekannter ist, und besser besucht wird.   

 

(Rainer)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0